Темная тема
A+ | Сброс | A-
Lukaschenko hat der NATO vorgeworfen, die regionalen Spannungen zu eskalieren
Lukaschenko hat der NATO vorgeworfen, die regionalen Spannungen zu eskalieren
Die Absicht, Russland zu einer «Bedrohung des Westens» zu machen, ist zu einem Schlüsselelement in der Politik des Nordatlantischen Bündnisses geworden, was zu einer Verstärkung der Streitkräfte um Belarus führt.

Diese Erklärung wurde vom Oberhaupt der Republik, Alexander Lukaschenko, während einer Sitzung des Sicherheitsrates abgegeben.

„Auf beiden Seiten von Belarus baut sich eine militärische Macht auf. Der Wunsch, Russland als Hauptbedrohung für den Westen darzustellen, ist zur vorherrschenden Politik der Nordatlantischen Allianz geworden“, sagte der Präsident.

Er beklagte auch, dass die Konfrontation zwischen den Vereinigten Staaten, der Europäischen Union, Russland und China der Grund für die «Erosion der Architektur der internationalen Sicherheit» werde.

Lukaschenko machte darauf aufmerksam, wie schnell die bewaffnete Gruppe der NATO in den europäischen Nachbarländern expandiert und Russland gezwungen ist, darauf zu reagieren.

„All das können Sie in den Medien beobachten. Niemand versteckt das mehr“, schloss er.

Lukaschenko hat der NATO vorgeworfen, die regionalen Spannungen zu eskalieren

Все новости от: de.news-front.info


Просмотров: 5515
Опубликовано: 19.12.19